Personal - ENTWICKLUNG

Auf die Mitarbeiter kommt es an


Personalentwicklung ist ein schillernder Begriff. Fragen Sie fünf Personalmanager, was er bedeutet, und Sie erhalten fünf verschiedene Antworten.

Kein Wunder, dass viele mittelständische Unternehmen mit Personalentwicklung ihre Schwierigkeiten haben.

Was ist Personalentwicklung?

Personalentwicklung ist die planmäßige, im Unternehmen verankerte, systematische, zielorientierte Veränderung von Qualifikationen und Kompetenzen der Mitarbeiter.

Akzeptieren Sie diesen Maßstab? Dann werden Sie künftig zufällig und aus der Not heraus erfolgte Qualifizierungsaktivitäten nicht mehr als Personalentwicklung bezeichnen wollen. Sie wissen: dazu gehört mehr.

Was können Sie tun, damit der Inhalt hält, was das Etikett verspricht? Richten Sie die Qualifizierung der Mitarbeiter auf die drei wichtigsten übergreifenden Lernprozesse im Unternehmen aus:


Führungsprozess

Operative Wertschöpfungsprozesse

Strategieentwicklungsprozess 

Die Dinge auf den Punkt bringen


Personalentwicklung ist eine Servicefunktion. Sie hat Dienstleistungscharakter. Als solche muss sie natürlich ihr Dasein rechtfertigen. Deshalb tut sie gut daran, ihren Auftrag klar zu formulieren.

Wenn Strategien entwickelt werden, muss die Personalentwicklung mit am Tisch sitzen. Denn was nützt die beste Strategie, wenn die Qualifikationen zur Umsetzung fehlen? Im operativen Geschäft hilft die Personalentwicklung die Wertschöpfung zu verbessern – Alibi-Maßnahmen sind Verschwendung. Und schließlich hat sie sich als interne Dienstleistung an den geltenden Qualitätsmaßstäben messen zu lassen. "Aktion statt Reaktion“

Personalentwicklung, ein interessantes Thema für Sie? Dann kontaktieren Sie uns um weitere Detailinformationen zu erhalten.